Samstag, 21. Januar 2012

Hängemappen für PP + CS selbstgebaut

Ich hab Euch ja hier schon mal meine Papieraufbewahrung gezeigt. Leider funktioniert der Link nicht mehr zu den umgebauten Hängeregistern. Also hab ich mich mal hingesetzt, neue gemacht und mitfotografiert.

Aus drei "normalen A4"-Hängeregistermappen werden zwei 30er-Mappen...

Zuerst wird bei zwei der Mappen jeweils eine "Hängeleiste" weggeschnitten:
Die dritte Mappe wird in der Mitte geteilt:
So, aus einer Mappe mit abgeschnittener Leiste und einer halben Mappe entsteht nun die 30er-Hängemappe.
Den großen Teil hab ich bei 12 Zoll gefalzt. Wenn ihr nach unten in der Hängeregistratur Platz habt, könnt ihr die Mappen auch etwas größer machen, manche Bögen sind ja nen Tick höher durch den "Herstellerstreifen".

Und jetzt wird die halbe Mappe angeklebt ...
Ich hab einfach oben die Leisten passend ausgerichtet und dann mit Malerkrepp innen und außen geklebt.
... mir macht's nichts aus, dass man das Kreppband sieht - so geht's schneller - ihr könnt es natürlich auch "richtig" verkleben oder ein schönes Washi-Tape benutzen ...
Und schon ist die 30er Hängemappe fertig ...
Hier hab ich noch eine Mappe gemacht "mit Boden" für mehr Papier. Einfach bei 12" und 12,5" gefalzt ...
... und dann "aufgestellt" die Leisten oben wieder ausgerichtet, zusammengeklebt ...
... und sicherheitshalber noch zusammengetackert (innen, damit ja das Papier nicht beschädigt wird).
So und hier meine fertigen zwei Hängemappen ... Wem die zu nackig sind und es in den Fingern juckt, kann sie ja noch bescrappen.


Hoffe, die Anleitung war verständlich ... ansonsten einfach fragen.
Nachdem ich ja jetzt zwei neue Mappen habe, sollte ich doch glatt ein paar Papierchen shoppen gehen...
Bis bald ...
Eure

Kommentare:

  1. Aber hallo, dieser PP Vorrat wirkt ja seeeehr übersichtlich :D
    Ich finde auch, Du brauchst dringend Nachschub!
    LG Martina

    AntwortenLöschen
  2. WOW.... super!! Aber ich habe leider keine Platz sowas aufzustellen. Ich habe meine Papier in einer einfachen IKEA Kiste. aber super erklärt. Trotzdem danke für den Tipp.

    LG Carola

    AntwortenLöschen
  3. Aaaaaaaaaaaah du bist ein Schatz -das ging ja fix!!!! Ich danke dir von Herzen und übersende hiermit virtuelle Herzchen und falle dir zu Füßen!!!! Sooooooo cool. Vielen vielen Dank -es wird Zeit sich nach einem Hängeregister Ding umzusehen. Juhu. Und dann brauch ich wohl noch so eine Kommode, um die Dinger zu verstauen -aber ob die noch ins Zimmer passt?! Ach ich freu mich gerade :-) Vielen vielen Dank!!!! Und dann habe ich noch eine Frage :-): Wie sortierst du die Papiere? Ich habe sie momentan nach Hersteller und Kollektion unterteilt, habe aber teilweise nur 1 oder 2 Papiere einer Serie... aber nach Farben sortieren, find ich bei zweiseitigen unterschiedlichen Papieren schwierig hmmmmmmm und ps: Wie viel sind es??? Also PApiere? Sieht das nur so verdammt viel aus oder sind es auch so viele? :D ich habe neulich bei der 30% auf alle Papiere Aktion der Scrapbook Werkstatt meinen Papierbestand, der wirklich SEHR gering war, beinahe vervierfacht und deshalb brauche ich nun auch dringend ein Papieraufbewahrungssystem :-) also jetzt wirklich Schluss... Tine

    AntwortenLöschen
  4. Ja Du kleines Schanierl
    Du bist ja echt Eine!!!
    Sehr guuuut gemacht!!!
    Brauch nächstens nimmer nachdenken
    Drück Dich

    AntwortenLöschen
  5. Beate das ist der Oberhammer. Super Anleitung. Genau so etwas hab ich gesucht!!!

    Janine

    AntwortenLöschen
  6. habe übrigens hier: http://store.scrapbook.com/ch-hff-3.html?t2=storage+and+organization sogar fertige Hängermappen für 12x12 Papier gefunden. Hmmm schick sieht es ja schon aus, in weiß und gleichmäßig, aber 6 für mindestens 10 Euro (wenn man die in deutschen Shops bestellen würde...könnte man ja fragen) ist natürlich nicht wenig :-/ Ich such mal am Montag nach so nen Hängeregistern in der Stadt und versuche die mal umzubauen :D

    AntwortenLöschen
  7. Gute Idee, die Krux ist, das mein Hängeregisterschrank bereits vollgestopft ist mit anderen Scrapsachen und den ausräumen ....................
    liebe Grüße, freu mich auf Samstag, Birgit

    AntwortenLöschen
  8. Mensch Beate - das ist ja super! Das muss ich mir merken ... vielleicht hab ich ja irgendwann mal ein passendes Schränkchen für sowas, dann muss ich meine Papierchen nicht immer in der Kiste von A nach B schieben...

    lieben Gruss,
    Tabea

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Beate, ich habe Dir ein Stöckchen zugeworfen, wenn Du magst schau mal auf meinem Blog.
    Wenn Du nicht mitmachen willst - auch kein Problem!
    LG Martina

    AntwortenLöschen
  10. Das ist eine tolle Idee. Finde ich klasse, dass Du sooo kreativ bist.
    Schöne Ostertage wünsche ich Dir.
    LG
    Ari

    AntwortenLöschen
  11. Wo hast du denn diese tolle Kommode her?!
    Mit diesen Metallschränken kann ich mich nämlich gar nicht anfreunden...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anonym ;-) ... jetzt habe ich selbst im alten Beitrag nachschauen müssen ... das ist die Bank Norrebo von I*EA ... gibt es allerdings leider nicht mehr ... ich denke die STUVA Banktruhe könnte auch passen.
      Liebe Grüße Beate

      Löschen

Ich werde deinen Kommentar nachdem ich ihn gelesen habe gleich veröffentlichen.